UNSERE AUTOREN

Daniel Wisser

Daniel WisserDaniel Wisser, geboren 1971 in Klagenfurt, studierte Germanistik an der Universität Wien. Seit 1990 verfasst er Prosa, Lyrik und radiophone Werke und ist als Herausgeber und Verleger zeitgenössischer Literatur tätig. Sein Debütroman Dopplergasse acht erschien 2003 im Ritter Verlag.

 

2011 nahm Wisser am Ingeborg-Bachmann-Preis in Klagenfurt teil. Im selben Jahr erschien sein zweiter Roman STANDBY, der mit seiner an Gebrauchsanweisungen angelehnten Sprache, die fast durchgehend passivisch ist, viel Beachtung fand.

 

Für seinen Roman Königin der Berge wurde er mit dem Österreichischen Buchpreis 2018 ausgezeichnet.

 


Sabine Gruber


Sabine GruberSabine Gruber, geboren 1963 in Meran, studierte in Innsbruck und Wien Germanistik, Geschichte und Politikwissenschaft. Von 1988 bis 1992 war sie Lektorin an der Universität Cà Foscari in Venedig. Seit 2000 ist sie freie Schriftstellerin und lebt in Wien.

 

Gruber schreibt Prosa, Lyrik und Essays; daneben gibt es von ihr auch Hörspiele und Theaterstücke. Gemeinsam mit Renate Mumelter verwaltet sie den literarischen Nachlass der Südtiroler Autorin Anita Pichler und hat mit Mumelter Anthologien und Bücher zu Pichlers Werk herausgegeben.

 

Sabine Gruber bekam zahlreiche Auszeichnungen u.a. 2007: Anton-Wildgans-Preis, 2015: Veza-Canetti-Preis der Stadt Wien, 2016: Österreichischer Kunstpreis für Literatur

 


Gerald Eschenauer


Gerald EschenauerGerald Eschenauer, geb. 1972 in Zweikirchen/Kärnten, wohnt in Wien und Villach. Nach den Studien Schauspiel- und Theater / Wien, Klagenfurt, Philosophie und dem Studium der Medien- & Kommunikationswissenschaften widmete er sich Kunstprojekten und dem Schreiben. Er fungiert als Seismograph einer entarteten Gesellschaft, die es ablehnt, Fragen zu stellen. Kurzgeschichten, Essays, Gedichte, wortgewaltige Schreibexperimente sind sein Metier.

Zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien des Bundeskanzleramts, Literatur- & Künstlerstipendium Smartno – Klagenfurt am Wörthersee.

2013 Gründung von BUCH13 – Verein zur Förderung heimischer Literatur-Kultur, der größten privaten Literaturinitiative Kärntens.

Zuletzt erschienen: Es scheint Hoffnung | Absurditäten
MITGIFT Verlag, 2018


Roberta Dapunt


Roberta DapuntRoberta Dapunt, geboren 1970 in Abtei/Badia (Italien), schreibt in ladinischer und italienischer Sprache.

 

Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien sowie mehrere Gedichtbände; u.a.: la terra più del paradiso (Einaudi 2008) (deutsche Übersetzung dies mehr als Paradies, Folio 2016), Nauz. Gedichte und Bilder. Ladinische Gedichte mit deutscher Übersetzung von Alma Vallazza (Folio 2012), le beatitudini della malattia (Einaudi 2013), sincope (Einaudi 2018).

 

Mit sincope gewinnt sie im selben Jahr den Premio Letterario Viareggio-Rèpaci in der Sparte Poesie.


Janko Ferk


Janko FerkJanko Ferk, geboren 1958 in St. Kanzian am Klopeiner See, studierte an der Universität Wien Deutsche Philologie und Geschichte sowie Rechtswissenschaften und schloss diese als Mag. phil. und Dr. iur. ab. Er ist Richter am Landesgericht Klagenfurt und Honorarprofessor für Literaturwissenschaften an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Er ist Schriftsteller und literarischer Übersetzer. Er ist der Initiator und Mitbegründer des Weblexikons der Kärntner slowenischen Literatur www.slolit.at. Auf seine Initiative geht das Lexikon Profile der neueren slowenischen Literatur in Kärnten (Hrsg. Johann Strutz, Hermagoras Verlag, Klagenfurt/Celovec) zurück.

Zahlreiche Preise u.a. 1978: Großer Österreichischer Jugendpreis für Literatur, 1988: Theodor-Körner-Preis Förderungspreis für Literatur, 2002: Literaturpreis des P.E.N.-Clubs Liechtenstein und 2018: Preis des Landes Kärnten.

 

 

Es präsentierten sich u.a. in den altehrwürdigen Gemäuern der Klosterruine:

 

Laudatio:

Josef Winkler, Autor

Autor Josef WinklerJosef Winkler, geb. 1953 in Kamering, erhielt für sein litararisches Werk zahlreiche Preise, wie u.a. den Sonderpreis beim Ingeborg-Bachmann-Preis 1979, den Anton-Wildgans-Preis, den Berliner Literaturpreis, den André-Gide-Preis, den Großen Österreichischen Staatspreis für Literatur, den Georg-Büchner-Preis der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung.

 

Seit 2009 Ehrendoktorat der Universität Klagenfurt

 

Moderation:

Roman Kollmer

Moderator Roman KollmerRoman Kollmer, geb. 1966 in Wien, ist Schauspieler, Moderator, Sprecher & Regisseur.

Neben Gastauftritten in verschiedenen TV Produktionen widmet Roman Kolmer sich der Sprechertätigkeit bei verschiedensten Werbeproduktionen, Radiostationen, Kino und TV. Regiearbeit u.a. beim Hexensommer in Bromberg, den Salzkammerspielen in Bad Aussee, sowie im Stadttheater Walfischgasse in Wien.

Als Moderator ist er für jede Veranstaltung ein Gewinn.

 

Musik:

Vukašin Mišković

Vukasin MiskovicVukašin Mišković, geboren in Serbien 1980. Von 1999-2003 studierte an der Kunstuniversität Novi Sad das Bakk. Studium für Gitarre. Des Weiteren absolvierte er von 2005-2008 das Magisterstudium für Gitarre bei Prof. Martin Mislyvecek an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz.

 

Mehrmalige Preisträger des Landeswettbewerbs in Serbien und Laureat des Wettbewerbs “Pietro Ligure“, Italien, im Jahr 2000. Konzerttätigkeit bindet Jazz und Klassik. Mitglied des Ensembles “ Boris Kovac and La Campanella“, “Trio Diabolico“, “Akshani Project“, “Mano Blanca“.

 

Rahmenprogramm:

Anita Wiegele

Anita Wiegele

Anita Wiegele, geboren 1964 in Villach/Österreich freischaffende bildende Künstlerin, Autorin und Performerin.

 

Studienabschluss an der freien Akademie der bildenden Künste und Literatur – Kärnten.

 

Mitglied im Kunstverein Kärnten und Illustratorin von Buchprojekten.

 

Selbstständige Tätigkeit im Bereich von ART-to-wear design.

 
Events & more
21. Juni 2019
Burgruine Arnoldstein» mehr
Singles Aktiv
Hochzeitsmesse TRAU DICH 20