SEITENSTECHEN - 3. Alpen-Adria-Literaturfestival

 

Seitenstechen - Literatur im Zeichen des Glaubens„Jesus-Faktor negativ“

Büchner-Preisträger Josef Winkler eröffnet das 3. Alpen-Adria-Literaturfestival „Seitenstechen“, dieses Jahr im Zeichen des Glaubens …

 

Das Who is who des Alpen-Adria-Raums versammelt sich am Freitag, den 21. Juni 2019 auf der Klosterruine Arnoldstein zum Literaturfestival „Seitenstechen“. Der Abend steht diesmal im Zeichen des Glaubens. Festival-Organisator und Schriftsteller Gerald Eschenauer zeigt sich über die diesjährige Besetzung glücklich. „Es ist uns gelungen, das erstklassige Niveau der ersten beiden Jahre zu halten!“ Mit Daniel Wisser liest der österreichische Buchpreisträger des Vorjahres, flankiert von den mehrfach ausgezeichneten Südtirolerinnen Sabine Gruber und Roberta Dapunt, die in drei Sprachen, ladinisch, italienisch und deutsch lesen wird. Außer Eschenauer sitzt diesmal Schriftsteller Janko Ferk auf der legendären Couch im Klosterschiff der revitalisierten Klosterruine von Arnoldstein. Musikalisch umrahmt den Abend der serbische Gitarrenvirtuose Vukašin Mišković. Durch den Abend führt Schauspieler und Literaturexperte Roman Kollmer.

 

„Es ist kein Zufall, dass mit der Klosterruine Arnoldstein, der Schnittpunkt dreier Kulturen als Location für Literatur herhält!“ Für Festival Organisator Eschenauer ist dieses friedliebende Fest gleichzeitig ein Fest der Länder und unterschiedlicher Kulturen. Vor den Lesungen präsentierte die Villacher Künstlerin Anita Wiegele einen Bilderzyklus, eine Ausstellung, die knapp ein Monat in der Klosterruine zu sehen sein wird.

 

Wann: Fr. 21. Juni 2019
Was: 3. Alpen-Adria-Literaturfestival „Seitenstechen“
Wo: Klosterruine Arnoldstein/Dreiländereck, Klosterweg 1, 9601
   
Eröffnungsrede: Josef Winkler „Jesus-Faktor negativ“
   
Es lesen: Daniel Wisser
Sabine Gruber
Gerald Eschenauer
Roberta Dapunt

Janko Ferk
   
Ausstellung: Anita Wiegele
Musik: Vukašin Mišković / Gitarre
   
Beginn: Ausstellung um 17.00 Uhr
Lesungen um 19.00 Uhr
   
Karten: VVK 19,-    AK 25,-
 

online Ticketbestellung

  Kartenvorverkauf:
  • Buchhandlung bärnd buch & blatt Arnoldstein
  • Trafik Krakolinig Arnoldstein
   
Anfragen: office@buch13.at
Ansprechpartner: Mag. Gerald Eschenauer, +43 (0)680 245 07 45

 

 

Stimmen zum 3. Alpen-Adria-Literaturfestival Arnoldstein/Dreiländereck

 

Dr. Peter Kaiser„Die aktive Auseinandersetzung mit Literatur beginnt üblicherweise mit dem Aufklappen eines Buches. Gar nicht mehr so üblich und selbstverständlich im Zeitalter der multimedialen Aufmerksamkeits-Konkurrenz. Daher sind Veranstaltungen, die Literatur sichtbarer machen und Literatur-Arbeiten in die Öffentlichkeit tragen, von immenser Bedeutung. Das Alpen-Adria-Literaturfestival Seitenstechen in der Klosterruine Arnoldstein ist so eine Veranstaltung. Literatur, Musik und Bildende Kunst werden hier für einen Abend in den Mittelpunkt österreichweiter Aufmerksamkeit gestellt. Diese großartige grenzüberschreitende Veranstaltung in den altehrwürdigen Klostermauern ist eine Verneigung vor heimischer Literatur.

Als Kulturreferent und Landeshauptmann freue ich mich sehr über das
3. Alpen-Adria-Literaturfestival und danke Organisator und Schriftsteller Gerald Eschenauer, allen Verantwortlichen und Unterstützern sowie den Teilnehmenden für ihr Engagement.

Dr. Peter Kaiser,
Kulturreferent und Landeshauptmann von Kärnten

 

 

Erich Kessler„Als Bürgermeister der Drei-Länder-Gemeinde Arnoldstein bin ich besonders stolz darauf, dass es uns gelungen ist mittlerweile zum dritten Mal das Alpen-Adria-Literaturfestival „Seitenstechen“ bei uns zu beheimaten. Gerade unser Kulturzentrum – die Klosterruine Arnoldstein – erachten wir als prädestiniert, um einer Veranstaltung wie dieser einen würdigen Rahmen zu bieten. Arnoldstein rückt mit dem Alpen-Adria-Literaturfestival einmal mehr in den Fokus vieler Literatur- und Kulturinteressierter, wofür ich sehr dankbar bin.“

Erich Kessler,
Bürgermeister v. Arnoldstein

 

Gerald Eschenauer„Das Alpen-Adria-Literaturfestival auf der Klosterruine Arnoldstein ist nach dem Bachmannpreis, den Tagen der deutsprachigen Literatur, die bedeutendste Literaturveranstaltung des Landes Kärnten. Mit Teilnehmern aus Italien, Slowenien und Österreich hebt das Geschriebene Grenzen auf und verbindet friedvoll miteinander. Bildende Kunst, Musik und Literatur in unvergleichlicher Kulisse am Fuße des Dreiländerecks.“

 

Gerald Eschenauer,
Schriftsteller und Festival-Gründer

 
Events & more
Aktuell sind keine Artikel gespeichert.
Singles Aktiv
Mitgiftler - Das Autorenportal