SEITENSTECHEN - 3. Alpen-Adria-Literaturfestival

Plakat Seitenstechen 2019Ein Abend im Zeichen des Glaubens

 

Zum 3. Mal organisiert Gerald Eschenauer mit Kärntens größter Literatur-Initiative BUCH13 das Alpen-Adria-Literaturfestival “Seitenstechen” auf der Klosterruine Arnoldstein/Dreiländereck.

Im Jahr 2019 steht das Festival im Zeichen des GLAUBENS. Ein gut gehütetes Geheimnis sind die diesjährigen Teilnehmer des Festivals. „Es wird wieder ein grandioses grenzüberschreitendes Fest und eine Verneigung vor heimischer Literatur werden“, so Eschenauer.

In den vergangenen Jahren hielten mit Bachmannpreisträgerin Maja Haderlap sowie den österreichischen Staatspreisträgern Florjan Lipuš und Josef Winkler die größten heimischen Dichter Einzug in den altehrwürdigen Klostermauern. „Wir werden diese Tradition fortsetzen und die Literatur, Musik und Bildende Kunst für einen Abend in den Mittelpunkt österreichweiter Aufmerksamkeit stellen“ erklärt Organisator und Schriftsteller Gerald Eschenauer. Der Abend wird durch eine Ausstellung eröffnet und mit Musik umrahmt.

 

Was: 3. Alpen-Adria-Literaturfestival Klosterruine Arnoldstein/Dreiländereck
Wann: Freitag, 21. Juni 2019
Ausstellungseröffnung ab 17.00 Uhr
Beginn der Lesungen um 19.00 Uhr
 
Karten VVK 19,-
            AK 25,-


Kartenvorverkauf

  • buchhandlung bärnd buch & blatt
  • Trafik Krakolinig
  • Gemeindeamt Arnoldstein

Ticketbestellung

 

 


 LLH Dr. Peter Kaiseriebe Literaturfreunde!

 „Seitenstechen – Literatur im Zeichen der Hoffnung“ – dieses Motto des 2. Alpen-Adria-Literaturfestivals regt unweigerlich zum Nachdenken an und weckt die verschiedensten Assoziationen. Als passionierter Läufer denke ich natürlich sofort an den Schmerz in der Seite, der bei anhaltender Anstrengung auftreten kann. Mir kommt aber auch das Bild von Seiten, Büchern, Schriften, Literatur, Schreibenden, die durch ihre historische oder gesellschaftliche Bedeutung hervorstechen. Und es gibt auch solche, die als unangenehm stechend empfunden werden. Sprache und Schrift sind eben vielfältig, vielschichtig. Bezeichnend ist insbesondere die Bedeutung von Büchern in der Menschheitsgeschichte. Einige sind zu Symbolen mit unglaublich starkem, wichtigem, veränderndem Einfluss geworden, einige stehen für Lebenseinstellungen, andere wurden glorifiziert, manche missbraucht, wieder andere sogar verboten oder verbrannt.

Bei diesem Literaturfestival auf der wunderbaren Klosterruine Arnoldstein stehen die Hoffnung und der verbindende Aspekt im Mittelpunkt. Die hochkarätige literarische Besetzung wird außerdem für einen vielgestaltigen, interessanten Kulturgenuss sorgen. Mein Dank gilt Buch13 und allen, die dieses Festival mitorganisieren, unterstützen und gestalten.

 

Mit herzlichen Grüßen,

Ihr Dr. Peter Kaiser,

Landeshauptmann von Kärnten

 

Bgm Erich Kessler

 

 

Wir danken ganz besonders Bgm.  Erich Kessler, der unsere Veranstaltung auf der Klosterruine Arnoldstein begrüßt und tatkräftig unterstützt hat. Als auch seinem Team

 

 

 

 

 

 

 



 
Events & more
25.-27. Januar 2019
MCC-Messe Wien
1020 Wien» mehr
21. Juni 2019
Burgruine Arnoldstein» mehr
Singles Aktiv
Mitgiftler - Das Autorenportal